Warum man kein Model sein muss..

... um schöne Portraits von sich zu bekommen.

 

Wenn ich Bilder von Workshops oder styled Shootings zeige, 

höre oder lese ich immer wieder Anmerkungen wie

 

"die Bilder sind richtig schön, aber das ist ja kein Wunder, denn das sind ja Models!"

 

Das das nur eine untergeordnete Rolle spielt und jeder schöne Portraits von sich bekommen kann,

auch ohne Model zu sein, das möchte ich euch mit meinem Shooting mit Aline zeigen!

Aline ist kein Model, wir kennen uns aus der Nachbarschaft,

und ich fragte sie, ob sie Lust hätte, vor meiner Linse zu stehen.

 

Sie hatte Lust, vertraute mir und der Visagistin Aileen,

die in kurzer Zeit Haare und Make-up aufpeppte.

Das Outfit ist von Aline selbst, wir besprachen ein paar Tage vorher was gut passen könnte,

und sie brachte zwei/drei Wechseloutfits mit.

 

Da Aileens Wohnung schön hell und es draussen noch so arg kalt war,

entstanden die ersten Fotos im Wohnzimmer und wir konnten uns in gemütlicher Atmosphäre

ein bisschen aneinander gewöhnen :)

Irgendwann zog es uns doch nach draussen, denn da gibt es diesen einen Ort,

(wo man ihn niemals vermuten würde) an dem ich unbedingt shooten wollte.

Und ich lag richtig, denn dort entstanden die Hut-Bilder mit den tollen Gewächsen im Hintergrund.

 

Posing ist für Nicht-Models manchmal schwierig, die Situation ist neu

und den Kopf so oder so zu neigen fühlt sich ungewohnt oder komisch an.

Aber das legt sich meist nach kurzer Zeit, ich sage welche Posen gut aussehen und zeige zwischendurch

auch mal ein paar Ergebnisse - das überzeugt eigentlich immer.

Zum Schluss ist die Stimmung richtig gelöst

und manchmal könnte man glatt noch weitermachen, denn es macht einfach Spass!

 

Hast du auch Lust auf ein Portrait-Shooting? Dann schreib mir, ich freu mich!

So, und nun genug geschrieben - viel Spaß beim Anschauen der Bilder :)